Aminosäurentherapie - Praxis Dr Kunz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aminosäurentherapie

Besonderes Leistungsangebot nach eigenen Angaben


Therapie mit Aminosäuren

Aminosäuren sind Bausteine wichtiger Eiweiße und weiter notwendiger Stoffe  im menschlichen Körper und
wirksam bei der Behandlung von Diabetes, Depressionen, Osteoporose, aber auch Herzinfarkt, erhöhten Blutfetten, Potenzstörungen oder Immunschwäche.
Sie sind wichtig für die Entgiftung des Körpers, der Bildung von sog. Neurotransmittern, sowie den Energiestoffwechsel.
Zuletzt sind sie Antioxidantien.
Fehlernährung sowie chronische Erkrankungen, toxische Belastungen, aber auch oxidativer Stress führen zu einem Mangel von Aminosäuren.

Beispiele für Aminosäuren sind
Glycin, Taurin,Glutamin, Ornithin oder Cystin.

Anwendungsgebiete:

Anti Aging
Arthrose oder Osteoporose
Erhöhtes Cholesterin
Diabetes
Atherosklerose
Herzerkrankungen
Erschöpfung
Depression
Enddarmleiden
Haare
Immunsystem
Potenz
Schlaf, Stimmung, Leistungsfähigkeit
Wechseljahre
Chronische Entzündungen

Zuletzt gibt es Hinweise, dass Fibromyalgie und chronische Schmerzsyndrome von einer Aminosäurentherapie profitieren.
Sollten solche Störungen vorliegen, empfiehlt es sich, einen möglichen Aminosäurenmangel mit Hilfe des Labors auszuschließen.
Ist ein solcher Mangel nachweisbar, lässt er sich durch die Einnahme verschiedenster natürlicher Präparate behandeln.




 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü